Auf dem Weg zum (Fach-)Abitur: Viel Erfolg!

Auf dem Weg zum (Fach-)Abi

Für 235 Schülerinnen und Schüler der FOSBOS Amberg begann am vergangenen Freitag im Fach Deutsch das Abenteuer der schriftlichen (Fach-)Abiturprüfung.

Bereits um 8 Uhr morgens wurde es für die 75 Absolventen der 13. Klassen ernst. Die angestrebte fachgebundene bzw. allgemeine Hochschulreife im Blick hatten sie die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Aufgabentypen. Zur Auswahl standen neben einem Auszug aus der Rede von Stijn Devillé anlässlich der Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins 2023, in der sich der Dramatiker mit der gegenwärtigen Relevanz von Kunst bzw. Theater beschäftigt, noch ein Gedicht von Hans Magnus Enzensberger und ein Songtext von Rio Reiser zum Thema „Weltsicht“ sowie zwei literarische Texte – zum einen die Analyse eines Auszugs aus Raphaela Edelbauers Roman „DAVE“ und zum anderen die Beschäftigung mit zwei Szenen aus dem Drama „Der Boxer“ von Felix Mitterer.

Eine Stunde später war es dann auch für die 12. Klassen (160 Schülerinnen und Schüler) so weit. Die angestrebte allgemeine Fachhochschulreife vor Augen wartete als erste Hürde entweder das Verfassen eines argumentativen Textes in Gestalt einer Erörterung bzw. eines Kommentars zu den Chancen und Risiken des Einsatzes von KI bei kreativen Schaffensprozessen oder aber die Auseinandersetzung mit einem Auszug aus dem Roman „Houwelandt“ von John von Düffel bzw. mit zwei Szenen des Theaterstücks „Der kleine Snack“ aus der Feder von Nele Stuhler und Jan Koslowski auf die angehenden Fachabiturienten.

Nach einer kurzen Erholungspause am Wochenende finden die Prüfungen am Montag ihre Fortsetzung. Die Schülerinnen und Schüler müssen dann ihre mathematischen Kenntnisse bzw. Kompetenzen unter Beweis stellen. Am Mittwoch und Freitag beschließen die Prüfungen im profilgebenden Fach der jeweiligen Ausbildungsrichtung - also Gesundheitswissenschaften, Pädagogik und Psychologie, Physik oder Betriebswirtschaftslehre – bzw. in Englisch den Reigen der schriftlichen Examina.

Bereits in der vergangenen Woche konnten die Schülerinnen und Schüler sämtlicher Abschlussklassen ihre rhetorischen Fähigkeiten in der englischen Sprache im Rahmen einer mündlichen Gruppenprüfung zeigen.

Ende Juni markieren dann die optionalen mündlichen Einzelprüfungen in maximal zwei Fächern das Ende des Prüfungsmarathons, der hoffentlich für alle Beteiligten mit dem gewünschten Ergebnis und der Überreichung des (Fach-)Abiturzeugnisses auf der Abschlussfeier im ACC enden wird.

Dr. Christoph Wagner

Zurück