OTH Amberg: Vom TV- und Tonstudio bis zum 3D-Druck

OTH Amberg: Vom TV- und Tonstudio bis zur Müllsortierung

Vor kurzem besichtigten wir, die Klasse FT11a, im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung die Labore an der OTH Amberg.

Nach der herzlichen Begrüßung durch Herrn Stiegler und einer kurzen Info zum Studium an der OTH, führte uns dieser in die Labore der verschiedenen Fakultäten.

Unsere erste Station war das Medienlabor. Dort wurde uns von Prof. Dr.-Ing. Klaus Grüger und dem ehemaligen FOS-Schüler Florian Haupt – der nun Laboringenieur ist - das Labor gezeigt. Wir durften hinter die Kulissen eines komplett eingerichteten TV- sowie Tonstudios blicken. Einige von uns spielten sogar den „Wettermann“. Dabei fiel auf, dass es gar nicht so leicht ist, auf die richtigen Städte in einer virtuellen Weltkarte zu zeigen.

Im Akustiklabor erklärte uns Dipl.-Ing. Jürgen Schafberger, welche Eigenschaften und Kräfte der Schall besitzt. Das alles wurde uns in einem freischwebenden, schalldichten und abgetrennten Raum gezeigt.

Prof. Dipl.-Ing. Joachim Hummich erläuterte uns anschließend das Spritzgussverfahren und andere Techniken zur Kunststoffverarbeitung. Er übergab uns sogar einige selbst produzierte Geschenke.

Auch die Innovationen der Automobilbranche konnten uns anhand des Audi A2 und einiger anderer Autoteile sehr anschaulich vermittelt werden.

Unsere letzte Station an der OTH war das Labor zur Sortierung von Müll. Dort wurde uns von Herrn Stiegler eine etwas kleinere, aber genauso gut funktionierende Müllsortierungsanlage erläutert. Ähnliche Maschinen kommen auch in der Industrie zum Einsatz.

Rückblickend ist zu sagen, dass es ein sehr gelungener und interessanter Tag war.

Hannes Müller, Philipp Reindl und Max Künstler, FT11a

Zurück