BIK-Klassen informieren sich über die Feuerwehr

BIK-Klassen informieren sich über die Feuerwehr

Auf Einladung des Jugendwarts der Amberger Feuerwehr, Herrn Patrick Zimmer, durften die zwei Berufsintegrationsvorklassen (BIK-V) der Berufsschule Amberg das Amberger Feuerwehrhaus besichtigen.

Wie arbeitet ein Feuerwehrmann? Wie wird er ausgebildet? Wie sehen die Fahrzeuge und Hilfsmittel aus? Gibt es auch Feuerwehrfrauen? – Diese Fragen und mehr konnte Herr Zimmer den überaus interessierten Jugendlichen der Klassen BIK 10a und BIK 10b auf sehr anschauliche Weise beantworten.

Die Schülerinnen und Schüler, aber auch ihre Lehrkräfte Martin Grill und Eva Scharl sowie Marcus Klier und Jutta Junghans vom Kooperationspartner bfz bekamen die Gelegenheit, verschiedene Räume und Trainingsorte der Feuerwehr zu besichtigen, Sicherheitsmasken sowie Schutzkleidung zu sehen und die Feuerwehrautos zu inspizieren. Neben den Autos war sicherlich der Aufbewahrungsort der langen Feuerwehrschläuche ein Highlight für die Klassen. Für eine kleine Erfrischung und Stärkung sorgte Herr Juba Akili von der Partnerschaft für Demokratie Amberg, der den Tag organisiert hatte und den Klassen Informationsmaterial mitbrachte.

Am Schluss waren die Schülerinnen und Schüler so begeistert, dass einige gleich Mitglieder bei der Feuerwehr werden wollten. Als sie dann auch noch miterleben konnten, wie die Feuerwehr innerhalb kürzester Zeit zu zwei Einsätzen ausrücken musste, war wohl dem Letzten klar, dass bei der Feuerwehr wortwörtlich jede Sekunde zählt. Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Akili und an die Partnerschaft für Demokratie Amberg, aber natürlich auch an Herrn Zimmer und die Amberger Feuerwehr.

Am Ende des Ausflugs hielten sich die Klassen im Park auf, um das Schuljahr zu reflektieren, über die Zukunft nachzudenken und sich mit erlebnispädagogischen Spielen noch etwas besser kennenzulernen.

Eva Scharl

Zurück