Die etwas andere Abschlussfeier der Techniker

Die etwas andere Abschlussfeier der Staatl. Techniker

Bild mit den Absolventen, die einen Meisterpreis erhalten haben (von links): OStD Martin Wurdack, Schulleiter des BSZ Amberg, StD Bernhard Mikuta, Leiter der Staatl. Technikerschule, Jonas Schönberger (1,19), Alexander Musshoff (1,21) und Pascal Campatzu (1,52); Felix Hösl (1,52) fehlt auf dem Bild.

Dieses Schuljahr hat Corona, auch an der Staatl. Technikerschule des BSZ Amberg, den Verlauf der zweiten Hälfte des Schuljahres gehörig durcheinandergewirbelt und gewohnte Abläufe mussten von Schülern und Lehrern neu gedacht und gestaltet werden.

Dies traf auch auf die Abschlussfeier der Mechatronik- und Elektrotechniker zu. Die gewohnt festliche Verabschiedung der Schüler mit Lebenspartnern und Eltern, umrahmt vom Streicherquartett des Max-Reger-Gymnasiums sowie den Festreden der örtlichen Prominenz, wurde durch eine schlichte, aber trotzdem feierliche Veranstaltung, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, an der Technikerschule selbst durchgeführt.

Die musikalische Einstimmung übernahm der Abschlussschüler Johannes Reindl mit seinem Dudelsackspiel. Herr Mikuta, Leiter der Staatl. Technikerschule, begrüßte die 32 Absolventen des diesjährigen Abschlussjahrganges und wies auf die besondere Situation in Zeiten von Corona hin. Zeugnisse der Abschlussschüler, der Jahresbericht, die Festschrift des BSZAM und eine mit dem Klassenbild versehene Tasse wurden diesjährig nicht überreicht, sondern lagen schon auf den Tischen der Absolventen bereit.

Herr Wurdack, Schulleiter des BSZ Amberg, zollte in seiner Ansprache den Absolventen Respekt für die von ihnen erbrachten Leistungen in der Weiterbildung zum Techniker. Trotz der zeitweiligen Schließung der Schuleinrichtung und der damit verbundenen schnellen Umstellung auf Homeschooling erreichten die Techniker in ihren Abschlüssen wieder hervorragende Ergebnisse.

Dies wird durch die Vergabe von vier Meisterpreisurkunden des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus belegt. Weiter wünschte er den Absolventen einen erfolgreichen Berufsanfang in ihren künftigen Arbeitsfeldern.

Herr Prölß setzte die versammelten Techniker und Kollegen in Erstaunen, als er für die Festrede einen Repräsentanten von besonderem Format, den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, ankündigte. Die vorgefertigte Rede von Herrn Steinmeier über die Abschlussfeiern im Jahrgang 2020 wurden von Herrn Prölß per Video eingespielt. Zum Abschluss der etwas anderen Feierlichkeiten spielte Herr Reindl unter Beifall noch einmal Stücke auf seinem Dudelsack.

Bernhard Mikuta, Leiter der Staatl. Technikerschule

Zurück