Lehrreicher Tag in Flossenbürg

Lehrreicher Tag in Flossenbürg

Im Rahmen des Ethik- und Religionsunterrichts unternahm die Klasse ESY 11 des BSZ Amberg, begleitet von den Lehrerinnen Frau Bauer und Frau Graf, gegen Ende des Schuljahres 2022/2023 eine besonders bedeutsame Exkursion. Ziel war die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Ein Ort, der dunkle Kapitel unserer Geschichte aufgreift und zum Nachdenken anregt.

Die Vorbereitung auf diesen Tag war intensiv. Gemeinsam sammelten wir Fragen, die die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld beschäftigten, um eine Basis für ein tiefgreifendes Verständnis und eine fruchtbare Auseinandersetzung mit dem Thema zu schaffen. Der Besuch wurde so zu einer Gelegenheit, historisches Wissen nicht nur zu erweitern, sondern auch emotional zu erleben und zu reflektieren.

Trotz der sommerlichen Hitze fand unser Rundgang durch die Gedenkstätte in einer Atmosphäre der Aufmerksamkeit und des gegenseitigen Respekts statt. Die Schülerinnen und Schüler folgten den Ausführungen unseres Guides mit großer Aufmerksamkeit und zeigten durch ihre zahlreichen, wohlüberlegten Fragen ein tiefes Interesse am Thema. Jede Frage wurde ausführlich beantwortet, wodurch der Besuch für uns alle zu einer wertvollen Lernerfahrung wurde.

Es war beeindruckend zu sehen, wie ernsthaft und respektvoll die Jugendlichen mit dem Thema umgingen. Der Tag in Flossenbürg bot viele Anstöße zum Nachdenken und zur Diskussion über Themen wie Menschlichkeit, Ethik und die Bedeutung von Erinnerungskultur. Diese Erfahrung unterstrich die Wichtigkeit von Gedenkstätten als Orte des Lernens und der Mahnung.

Obwohl der Anlass unseres Ausflugs ein schweres Thema war, verbrachten wir gemeinsam einen wundervollen Tag. Die Erfahrung stärkte nicht nur unser kollektives Verständnis für die Bedeutung historischer Ereignisse, sondern auch unseren Zusammenhalt als Klassengemeinschaft. Es wurde einmal mehr deutlich, dass solche Exkursionen unerlässlich sind, um das Bewusstsein und die Achtung vor der Geschichte in jungen Menschen zu wecken und zu festigen.

Wir kehrten mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen zurück und sind dankbar für die Möglichkeit, diesen bedeutsamen Ort besucht zu haben. Die Klassenfahrt zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg wird uns als eine tiefgreifende Bildungserfahrung in Erinnerung bleiben, die weit über den traditionellen Unterricht hinausgeht.

Rainer Graf

Zurück